5.9.2017, 15:24

Luca de Meo als Eurostar ausgezeichnet

/ CEO des Jahres im Bereich der Automobilindustrie
/ Luca de Meo führte SEAT zurück in die Gewinnzone
/ Der Italiener dankt dem „grossartigen Team bei SEAT“
/ Auszeichnung wird am 11. September in Frankfurt überreicht

Martorell/Schinznach-Bad, 05.09.2017 – Grosse Ehre für Luca de Meo: Der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A. ist von der „Automotive News Europe“ als CEO des Jahres in der Kategorie Automobilindustrie als Eurostar 2017 ausgezeichnet worden. Mit dem Preis würdigt das renommierte Automobilmagazin die Arbeit des 50-Jährigen bei der spanischen Marke, die unter seiner Führung wieder in die Gewinnzone zurückkehren konnte. Die Preisverleihung findet am 11. September im Vorfeld der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main statt.

Bestes Finanzergebnis in der Geschichte von SEAT
Luca de Meo verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche und wurde im November 2015 zum Vorstandsvorsitzenden der SEAT S.A. berufen. Unter seiner Führung durchlebt das Unternehmen mit vier neuen Modellen (SEAT Ateca, SEAT Leon, SEAT Ibiza und SEAT Arona) innerhalb von 18 Monaten die grösste Produktoffensive seiner Geschichte.

Die Erweiterung und Erneuerung der Modellpalette hat den Absatz 2017 bislang um mehr als 13 Prozent gesteigert. Damit positioniert sich SEAT als eine der am schnellsten wachsenden Marken in Europa. Zudem hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr das beste Finanzergebnis in seiner Geschichte veröffentlicht. Nicht zuletzt legte der Betriebsgewinn in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 40,9 Prozent zu.

„Ich bin sehr dankbar. Diese Auszeichnung seitens einer so renommierten Zeitschrift wie ‚Automotive News Europe‘ zu erhalten und mich unter die bemerkenswertesten Führungskräfte in der Automobilbranche einreihen zu dürfen, die diesen Preis in den vergangenen Jahren zuerkannt bekommen haben, ist eine Ehre“, sagte Luca de Meo, nachdem er von der Auszeichnung erfahren hatte. Der Italiener, der diesen Preis bereits 2007 sowie 2014 in der Kategorie „Sales & Marketing“ gewonnen hatte, betonte: „Nur dank des grossartigen Teams bei SEAT ist es möglich gewesen, diesen Preis zu gewinnen. Die Ergebnisse, die wir jetzt erzielen, sind das Resultat unserer vereinten Anstrengungen, die Marke nach vorn zu bringen und damit dorthin, wo sie hingehört.“

„Automotive News Europe“ gilt als eines der weltweit führenden Automobilmagazine und eröffnete 1996 eine Dependance in Europa. Zwei Jahre später verlieh das Magazin erstmals den Eurostars-Preis zur Würdigung der wichtigsten europäischen Führungskräfte in der Automobilbranche.

Beeindruckende Karriere
Luca de Meo machte seinen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Università Commerciale Luigi Bocconi, einer privaten Wirtschaftsuniversität in Mailand. Seine Doktorarbeit über Ethik im Geschäftsleben war die erste Dissertation zu diesem Thema, die in Italien veröffentlicht wurde. Nachdem er seine Karriere bei Renault begonnen hatte, folgten Stationen bei Toyota und der Fiat Gruppe, wo er den Marken Lancia, Fiat, Alfa Romeo und Abarth vorstand. 2009 stieg Luca de Meo als Brand-Marketing-Direktor bei der Volkswagen Gruppe ein. 2013 widmete die Harvard University ihm und seiner Arbeit als Marketing-Direktor bei der Volkswagen Gruppe eine Fallstudie.

Aufgrund seiner aussergewöhnlichen Laufbahn wurde Luca de Meo der Ehrentitel „Commendatore“ vom Verdienstorden der Italienischen Republik, einem der am höchsten angesehenen Gremien des Landes, verliehen. Neben seiner Vorstandstätigkeit bei SEAT steht er derzeit auch dem SEAT Metropolis:Lab Barcelona vor und ist Mitglied des Aufsichtsrates des ebenfalls zum Volkswagen Konzern gehörenden italienischen Motorradherstellers Ducati.

Share this: