4.9.2017, 14:54

SEAT präsentiert seine Highlights der IAA

Web-Pressekonferenz mit Luca de Meo

SEAT präsentiert seine Highlights der IAA

  • Ankündigung des SEAT Leon CUPRA R mit bis zu 310 PS (228 kW)
  • Präsentation des SEAT Arona, der ab dem 12. September bestellbar ist
  • Grosses Finale bei der Namenswahl für den grossen SUV
  • Integration des Sprachassistenten Alexa von Amazon
  • SEAT demonstriert sein Potenzial im Bereich der Erdgasfahrzeuge
  • Vorstandsmitglieder stehen auf der IAA für Press Talks zur Verfügung

Martorell/Schinznach-Bad, 04.09.2017Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A., hat den Medien in einer Web-Pressekonferenz die wichtigsten Neuheiten des Unternehmens auf der bevorstehenden Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vorgestellt. Die IAA zählt zu den international bedeutendsten Automobilfachmessen der Welt – und diese grosse Bühne möchte SEAT vom 14. bis zum 24. September in Frankfurt am Main mit einem beeindruckenden Auftritt nutzen.

So werden der SEAT Arona und der neue SEAT Leon CUPRA R im Mittelpunkt des ersten Pressetages stehen und auf besondere Weise präsentiert werden. Bereits am Dienstag, den 12. September wird Luca de Meo um 12.15 Uhr die SEAT Pressekonferenz eröffnen. Der Vorstandsvorsitzende wird Unternehmenszahlen, den neuen SEAT Arona, den SEAT Leon CUPRA R und den Sprachassistenten Alexa von Amazon vorstellen. Nicht zuletzt geht die Namenswahl für den neuen grossen SUV, der im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird, in die finale Runde.

Anschliessend stehen weitere Mitglieder des Vorstandes für zwei Press Talks zur Verfügung: Um 15 Uhr werden Wayne Griffiths, Vorstand Vertrieb und Marketing, und Dr. Matthias Rabe, Vorstand Forschung und Entwicklung, den neuen SEAT Leon CUPRA R und die kommenden CUPRA Geschäftsprojekte vorstellen. Um 16.30 Uhr sprechen Ned Curic, Vice President für Alexa von Amazon, und Dr. Matthias Rabe über die Integration des neuen innovativen sprachgesteuerten Assistenten Alexa in die Modelle von SEAT.

Die SEAT S.A. erwirtschaftet derzeit sehr gute Zahlen: In den vergangenen vier Jahren konnte der spanische Automobilhersteller ein Wachstum von 30 Prozent erzielen. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen fast 410 000 Einheiten verkauft und mit einem Gewinn in Höhe von 143 Millionen Euro sein bisher bestes Betriebsergebnis erreicht. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres verkaufte SEAT weltweit bereits mehr als 310 000 Fahrzeuge. Das bedeutet einen Zuwachs von mehr als 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und ergibt das beste Ergebnis seit 2001.

Der gesteigerte Absatz im Jahr 2017 schlägt sich auch in den SEAT Finanzergebnissen für die ersten sechs Monate dieses Jahres nieder: Das Betriebsergebnis ist im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 40,9 Prozent auf einen Rekordwert von 130 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 12,7 Prozent auf 5 054 Millionen Euro.

Limitierte Auflage des exklusiven SEAT Leon CUPRA R
Der neue SEAT Leon CUPRA R wird auf dem Stand der spanischen Marke zweifellos die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen. Das leistungsstärkste Strassenfahrzeug in der Geschichte des Unternehmens wird auch das exklusivste der Marke werden, denn die Produktion ist auf 799 Einheiten limitiert. Der neue SEAT Leon CUPRA R wird mit manuellem oder automatischem 6-Gang-Getriebe und Frontantrieb angeboten – die Version mit manuellem Schaltgetriebe verfügt über eine Leistung von 310 PS (228 kW), die Variante mit der DSG-Automatik über 300 PS (221 kW).

Die Karosserie des SEAT Leon CUPRA R bietet einige aussergewöhnliche Details wie zum Beispiel exklusive Carbon-Elemente: Das hochmoderne Leichtbaumaterial ist gut sichtbar an Front- und Heckspoilern, seitlichen Dekorschürzen und am Heckdiffusor verarbeitet, der die exklusive und leistungsstarke Abgasanlage einrahmt. Seitenspiegel und Felgen in Kupfer sowie ein neues, kraftvolleres Design rund um die Lufteinlässe an den Radkästen und im Frontbereich runden das sportliche Auftreten dieses aussergewöhnlichen Modells ab.

Die 799 glücklichen Besitzer werden auch im Innenraum in den Genuss von Design-Elementen in Carbon und Kupfer kommen. Ausserdem sind Lenkrad und Schalthebel mit dem Mikrofaserstoff Alcantara® bezogen. Zwei Farben stehen zur Auswahl: Pirineos Grau (ohne Aufpreis) und eine exklusive mattgraue Sonderlackierung.

Darüber hinaus erhält der neue SEAT Leon CUPRA R, der ab Ende 2017 erhältlich sein wird, einige Extras: An der Vorderachse wurden der Sturz und die Adaptive Fahrwerksregelung (DCC) modifiziert, nicht zu vergessen die Brembo-Bremsen und die neue Abgasanlage. Der SEAT Leon CUPRA R fällt also sportlicher aus als alle SEAT Modelle vor ihm – vor allem aber ist er ein einzigartiges und unwiederholbares Modell, reserviert für 799 der anspruchsvollsten Fahrer der Marke.

Startschuss für den neuen SEAT Arona
Einen weiteren Höhepunkt auf der IAA wird der neue SEAT Arona liefern: Mit seinem neuesten Modell stösst der spanische Hersteller erstmals in das Segment der kompakten Crossover-SUV vor. Der SEAT Arona wird in Frankfurt am Main nicht nur seine öffentliche Weltpremiere feiern, darüber hinaus werden ab dem 12. September bereits Bestellungen für das Fahrzeug angenommen. Die ersten Modelle werden Ende November an die Kunden ausgeliefert. Die Einstiegspreise für den schweizer- und den spanischen Markt sowie für Deutschland werden ebenfalls am Pressetag der IAA bekannt gegeben.

Der SEAT Arona zielt auf Fahrer ab, die ein aufregendes Fahrerlebnis mit dem gewissen Extra suchen. Im SUV-Sortiment von SEAT ordnet er sich unter dem SEAT Ateca ein. Er wird als zweites Fahrzeug nach dem SEAT Ibiza auf Basis der MQB-A0-Plattform produziert. Der ausschliesslich in Martorell gebaute SEAT Arona zeichnet sich durch sein besonderes Design, seine Höhe, sein Gewicht, seine kompakten Crossover-Abmessungen sowie seine umfangreichen Personalisierungsmöglichkeiten und die moderne Sicherheits- und Konnektivitätstechnologie aus.

Nach dem SEAT Ateca, der Produktaufwertung des SEAT Leon und dem neuen SEAT Ibiza führt der SEAT Arona die bisher grösste Produktoffensive des Unternehmens fort, die nächstes Jahr mit dem neuen grossen SUV abgeschlossen wird.

Finale bei der Namenswahl für den grossen SUV von SEAT
Apropos: Hohe Erwartungen hat auch die öffentliche Abstimmung über den Namen für den grossen SUV von SEAT geweckt. Für die Benennung wurden im Rahmen der Initiative #SEATseekingName neun Namen ausgewählt, die ins Halbfinale gekommen sind. Insgesamt gingen 10.130 Vorschläge ein. Die neun Halbfinalisten lauten:

Abrera – Alboran – Aran – Aranda – Avila – Donosti – Tarifa – Tarraco – Teide

Bei allen Vorschlägen handelt es sich gemäss der SEAT Tradition um spanische Ortsnamen – doch nicht alle werden es in den engsten Kreis schaffen: Auf der Pressekonferenz am 12. September werden die ausgewählten Finalisten vorgestellt. Von jenem Tag an bis zum 25. September kann dann jeder auf seat.com/seekingname für seinen favorisierten Namen stimmen. Sieger wird der Name mit den meisten Stimmen.

Alexa von Amazon als persönlicher Assistent
SEAT wird auf der IAA aber nicht nur mit neuen Modellen für Aufsehen sorgen: Als erster Automobilhersteller in Europa wird die Marke den interaktiven Sprachassistenten Alexa von Amazon in seine Fahrzeuge integrieren. Das System wird Ende des Jahres im SEAT Leon und im SEAT Ateca sowie nächstes Jahr im SEAT Ibiza und im SEAT Arona erhältlich sein.

Die Einbindung von Amazon, das Alexa als interaktiven Sprachassistenten entwickelt hat, wird der spanische Automobilhersteller in Frankfurt offiziell bekannt geben. Ziel ist es, intelligente Lösungen anzubieten, um die Zeit im Fahrzeug sinnvoll zu gestalten.

Im Gespräch mit Alexa können Fahrer beispielsweise einen Zielort, den nächstgelegenen SEAT Partner oder ein Restaurant schnell und einfach finden. Und das ist erst der Anfang: Die Entwicklung des Sprachassistenten und dessen Integration in die SEAT Modelle hat schliesslich gerade erst begonnen.

SEAT gibt Erdgas
Nicht zuletzt möchte SEAT auf der IAA auch sein Potenzial im Bereich der Erdgasfahrzeuge demonstrieren. Nach der erfolgreichen Einführung der Erdgasmodelle des SEAT Leon und des SEAT Mii ist jetzt der neue SEAT Ibiza an der Reihe: In Frankfurt stellt das Unternehmen daher auch den SEAT Ibiza 1.0 TGI aus, um das Vertrauen in verdichtetes Erdgas (CNG) als sauberen und effizienten Kraftstoff zu unterstreichen.

Verdichtetes Erdgas schliesst als umweltfreundliche Alternative die Lücke zwischen herkömmlichen Antrieben und dem Elektromotor. Zudem vereint CNG die besten Eigenschaften von Diesel und Benzin: Es stösst 85 Prozent weniger Stickoxid aus als Dieselmotoren und senkt die CO2-Emissionen gegenüber Benzinmotoren um 25 Prozent. Zudem vermeidet es fast alle Feinstaubemissionen.

Dank der Flexibilität der MQB-A0-Plattform kann der SEAT Ibiza 1.0 TGI in derselben Fertigungsstrasse wie die restliche Modellreihe gebaut werden. Er unterliegt somit exakt denselben Prüfstandards für technische Abnahme, Qualitätskontrolle und Haltbarkeit – alles mit der umfassenden Garantie von SEAT – und bietet sämtliche Qualitäten der SEAT Ibiza Modelle im Hinblick auf Sicherheit, Konnektivität, Design, Komfort, Präzision und Fahrqualität.

Der SEAT Ibiza 1.0 TGI verfügt über drei Kraftstofftanks: einen für Benzin und zwei für CNG, da der Motor mit beiden Kraftstoffen perfekt arbeitet. Er erreicht eine kombinierte Gesamtreichweite von fast 1 200 Kilometern (390 km mit CNG), wobei die CO2-Emissionen im CNG-Modus bei nur 88 g/km liegen. Im Hinblick auf die Reichweite kann es keine andere Technologie mit dem SEAT Ibiza 1.0 TGI aufnehmen.

Anders als bei Elektrofahrzeugen muss sich der Fahrer zudem keine Sorgen um leere Batterien oder Kraftstofftanks machen: Dank des niedrigen Preises für CNG und des sparsamen Motors fährt der in der Ausstattung Style und FR erhältliche SEAT Ibiza 1.0 TGI mit äusserst geringen Betriebskosten.

Share this: