26.10.2018, 14:14

SEAT-Verkäufe erreichten zwischen Januar und September einen neuen Rekord

SEAT mit Rekordabsätzen

SEAT-Verkäufe erreichten zwischen Januar und September einen neuen Rekord

/ 415’600 verkaufte Fahrzeuge in den ersten neun Monaten des Jahres

/ Deutschland, Grossbritannien, Österreich und Schweiz mit Rekordergebnissen

/ Absatzrückgang im September wegen WLTP-Umstellung 

Schinznach-Bad, 26.10.2018 – Die weltweiten Verkaufszahlen von SEAT in den drei ersten Quartalen erreichten einen neuen Rekord. Seit Januar lieferte der Automobilhersteller 415‘600 Fahrzeuge aus, 17.1% mehr als im Vergleichszeitraum im letzten Jahr (354‘900). Dieses Ergebnis ist das beste Absatzergebnis in der Geschichte von SEAT und übertraf das Ergebnis zwischen Januar und September 2000 (394‘400 verkaufte Fahrzeuge). Die Verkäufe der Marke fielen im letzten Monat um 20,6% (31‘000 Fahrzeuge) nach einem Anstieg von knapp 40% im Juli und August aufgrund der Einführung der WLTP-Gesetzgebung, die am 1. September in Kraft trat.

Wayne Griffith, SEAT-Vorstand für Marketing und Vertrieb, betonte, dass „die Verkäufe bis September SEAT einen neuen Rekord bescherten und uns wieder zu der am schnellsten wachsenden Marke in Europa machten. Wie erwartet, wurde das September-Ergebnis von den WLTP-Regeln beeinflusst, die im Juli und August die Verkaufszahlen hochschnellen liessen. Das letzte Quartal wird uns vor eine Herausforderung stellen, da die WLTP Auswirkungen auf die Zahl der in Europa neu zugelassenen Fahrzeuge haben wird. Aber wir haben noch drei Monate bis zum Jahresende 2018 und wir sind auf dem Weg zu den höchsten Absatzzahlen in der Geschichte von SEAT.“

Die Absätze des spanischen Autobauers stiegen zwischen Januar und September aufgrund der Dynamik auf den grössten europäischen Märkten, auf denen überall ein zweistelliges Wachstum verzeichnet wurde. Deutschland ist der bedeutendste Markt für SEAT mit 90‘400 ausgelieferten Fahrzeugen (+22,8%) und dem besten bisherigen Ergebnis. Dicht hinterher folgt Spanien mit den zweithöchsten Absatzzahlen (85‘900 Fahrzeuge; +16,5%) und führt die Liste der Marken und zugelassenen Fahrzeuge an, mit dem Leon auf Platz 1 und dem Ibiza auf Platz 2. Mit einem Anstieg von 14,1% (50‘500 Fahrzeuge) ist Grossbritannien der dritte im Bunde der drei stärksten Märkte des Unternehmens und brach seinen eigenen Absatzrekord.

Frankreich meldete ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse bis September mit einem Anstieg von 27,7% ausgelieferter SEATs (23‘400 Fahrzeuge). Zu weiteren wichtigen Märkten zählen Österreich (16‘000; +16,8%) und die Schweiz (8’431; +11,7%), die beide Absatzrekorde in den drei ersten Quartalen meldeten. SEAT verzeichnete ebenfalls starkes Wachstum in Polen (10‘300; 24,2%), Belgien (8000; +37,2%) und Portugal (7900; +23,7%). Diese Länder und Algerien, wo die Absatzzahlen von SEAT um das Fünffache stiegen und SEAT 15‘800 Fahrzeuge auslieferte (3100 zwischen Januar und September 2017) trugen deutlich zu den positiven Ergebnissen der Marke bei.

SEAT setzt weiterhin auf Wachstum

In den letzten Wochen stellte SEAT zwei neue Modelle vor, die dem Wachstum der Marke 2019 neue Impulse verleihen werden: den Tarraco, den neuen Grossraum-SUV, der gemeinsam mit dem Arona und Ateca die SUV-Offensive vervollständigt, und den Arona TGI, den ersten Geländewagen auf dem Markt, der mit komprimiertem Erdgas betrieben wird. Beide Modelle sollen noch vor Ende des Jahres in den Verkauf gelangen. Hinzu kommt noch der CUPRA Ateca. Dieser neue Sport-SUV ist der erste Launch der Marke CUPRA und bietet ein faszinierendes Gleichgewicht zwischen Fahrspass und Zweckmässigkeit für tagtägliche Fahrten. Der Verkaufsbeginn des CUPRA Ateca ist ebenfalls in den kommenden Wochen geplant.

Share this: