24.5.2017, 14:44

Zehn Fahrer sind dem Traum von der Rennfahrerkarriere einen grossen Schritt näher

AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT

Zehn Fahrer sind dem Traum von der Rennfahrerkarriere einen grossen Schritt näher

/ Die Top Ten stehen nach den nationalen Ausscheidungen fest

/ Sie sind im Wettbewerb um den besten Nachwuchsrennfahrer der Schweiz eine Runde weiter

/ Jetzt heisst es: ab in den Rennwagen

/ Am 19. Juni am Cupra Race Day in Anneau du Rhin (F) treten die Top-Ten-Qualifikanten auf der Rennstrecke gegeneinander an

Schinznach-Bad, 24.05.2017 – Insgesamt 35 «Young Drivers» sind vorgestern und gestern (22. und 23. Mai 2017) auf der Kartbahn in Wohlen gegeneinander angetreten und kämpften um einen der zehn begehrten Startplätze für die nächste Runde der «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT». Gefragt waren nicht nur rennfahrerisches Können, sondern auch Geschicklichkeit, Fitness und kommunikative Fähigkeiten. Dabei wurden sie von den Rennprofis und AutoScout24-Markenbotschaftern Nico Müller und Fredy Barth sowie von der SEAT-Markenbotschafterin Marina Ortega betreut und beraten. Die Renn-Cracks amten auch in der Jury und beurteilten die Leistungen in den verschiedenen Disziplinen.

Folgende 10 Fahrer haben es an die Spitze geschafft und sich einen Platz für die nächste Etappe, den Leon Cupra Race Day am 19. Juni in Anneau du Rhin, gesichert:

Vorname

Nachname

Wohnort

Xavier

Gustavo

Oetwil am See

Oliver

Holdener

Bennau

Damian

Czajowski

Birr

Simona

Lekaj

Murgenthal

Daniel

Behe

Böckten

Maurin

Schmid

Hünenberg See

Yannick

Cortijo

Ilanz

Orhan

Vouilloz

Chardonnes

Steve

Grünenwald

Grandval

Nicolas

Zuber

Nyon

«Die jungen Fahrer haben alle einen hervorragenden Job gemacht», sagt Christoph Aebi, Director AutoScout24 zu dieser zweiten Etappe in dem von AutoScout24 und SEAT Schweiz gemeinsam lancierten Projekt. Die Pilotinnen und Piloten wurden in Wohlen auf Herz und Nieren geprüft. Denn: Wer im Rennsport langfristig Erfolg haben will, muss ein vielfältiges Anforderungsprofil erfüllen. «Gas geben allein, reicht nicht», so Aebi. «Nebst der nötigen Leidenschaft sind Stressresistenz, Fitness, Marketing-Kompetenzen sowie ein technisches Grundverständnis ebenso wichtige Eigenschaften, die ein zukünftiger Rennfahrer mitbringen muss.»

Andreas Huwyler, Marketingleiter SEAT Schweiz, bestätigt: «Der Leistungsdruck ist hoch und vieles spielt sich neben der Strecke ab. Hier bieten wir den jungen Talenten Hand, indem wir sie unterstützen und ihnen eine Bühne bieten, sich im Rennsportumfeld mit ihren Fähigkeiten zu profilieren.» Denn trotz der Mühen und der Hindernisse: «Wer von einer Rennfahrerkarriere träumt, sollte es auf jeden Fall versuchen», so Huwyler. 

Das nächste Level: Vom Kart in den Rennwagen

Bei der nächsten Etappe der vierteiligen Wettkampfserie werden die Top-Ten-Fahrer am 19. Juni 2017 in Anneau du Rhin (F) am Vormittag im 300 PS starken Leon Cupra eine weitere Ausscheidung bestreiten. Am Nachmittag dürfen dann die fünf Bestplatzierten im Leon Cup Racer TCR-Rennboliden um einen der drei begehrten Startplätze an der TCR Germany kämpfen. Dabei werden nebst der Leistung auf der Rennstrecke wiederum Aufgabenstellungen neben der Piste bewertet, wie zum Beispiel die Auftrittskompetenz. «Kommunikative Fähigkeiten sind heutzutage ein ‚Must‘ für jeden Profi-Sportler», so der Juror und AutoScout24-Markenbotschafter Fredy Barth.

Das Highlight: Teilnahme an TCR Germany-Rennen

Die Top-Drei-Fahrer von Anneau du Rhin werden im Juli die Rennlizenz erwerben und dürfen als nächstes Highlight an einem TCR Germany-Rennen teilnehmen. Bringt einer dieser drei Finalisten nebst dem Talent auch die nötige Passion und die unbedingte Bereitschaft für den Autorennsport mit, winkt als Hauptpreis finanzielle und beratende Unterstützung für die kommende Rennsaison.

Die «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT» wurde Anfang Jahr lanciert. Mit dem Nachwuchsprojekt machen sich die beiden Partner AutoScout24 und SEAT Schweiz auf die Suche nach Nachwuchs-Rennpilotinnen und -piloten. Insgesamt waren über 1250 Anmeldungen eingegangen. In einer ersten Phase hatten sich im Rahmen eines regionalen Wettkampfs auf sieben Kartbahnen in der Schweiz 35 Fahrerinnen und Fahrer für die nationalen Ausscheidungen in Wohlen qualifiziert.

Informationen zu den Wettkämpfen und zum Reglement:

www.autoscout24.ch/ydchallenge

Termine und Austragungsorte der «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT» im Überblick:

Etappe

Datum

Austragungsort

Leon Cupra Race Day

19. Juni 2017

Anneau du Rhin (F)

Testtag / Erwerb Rennlizenz

Juli 2017

Dijon-Prenois (F)

TCR Germany 

04. – 06.08. 2017

Nürburgring (D)

15. – 17.09.2017

Sachsenring (D)

22. – 24.09.2017

Hockenheimring (D)

Share this: