22.6.2020, 10:37

Schöner sprinten: der neue CUPRA Ateca

  • Performance-SUV mit brandneuem Aussendesign und geschärftem Innendesign mit höherem Wohlfühlfaktor
  • Neues 9,2-Zoll-Infotainmentsystem für noch bessere Vernetzung
  • Neue Sicherheits- und Komfortsysteme
  • Leistung und Dynamik auf höchstem Niveau

Martorell/Cham, 22. Juni 2020 CUPRA schickt den generalüberholten CUPRA Ateca auf die Strasse: Nach einem umfangreichen Update ist das Pionier-Modell der jungen spanischen Performance-Marke nun noch attraktiver, noch dynamischer und noch komfortabler. Aber nicht nur bei seinem schicken Blechkleid und dem ansprechend-sportlichen Interieur haben die Ingenieure Hand angelegt. Ein neues Infotainmentsystem bringt nun noch mehr Konnektivität und Bedienkomfort in den kompakten Performance-SUV, neue Sicherheitssysteme und Fahrerassistenzsysteme sorgen für mehr Dynamik, Fahrkomfort, Sicherheit und eine gesteigerte Alltagstauglichkeit.

„Der CUPRA Ateca begründete bei seinem Debüt vor rund zwei Jahren ein völlig neues Fahrzeugsegment. Mit mehr als 10‘000 verkauften Fahrzeugen allein im Jahr 2019 können wir auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken. Mittlerweile prangt auf rund 15 Prozent aller verkauften Ateca das CUPRA Logo. Besonders beliebt ist er in wichtigen Märkten wie Deutschland, Frankreich und der Schweiz, mittlerweile aber auch in Mexiko“, betont CUPRA CEO Wayne Griffiths.

Der neue CUPRA Ateca wird im CUPRA Hauptsitz in Barcelona entworfen und entwickelt und in Kvasiny (Tschechische Republik) produziert.

Einführung
Bei der Entwicklung des neuen CUPRA Ateca liegt der Schwerpunkt auf einem Höchstmass an Performance in der Klasse der Kompakt-SUVs. Das umfangreiche Update macht ihn jetzt noch begehrenswerter: Kunden nehmen nun hinter dem Steuer eines Fahrzeugs Platz, das die Alltagstauglichkeit eines SUVs mit der Dynamik, dem Handling und der Leistung eines traditionellen Sportwagens kombiniert – damit eignet sich der CUPRA Ateca ideal für jeden Lifestyle, ganz ohne Kompromisse.

Bereits die Standardausstattung besticht durch Hochwertigkeit und bietet unter anderem Schalensitze, 19-Zoll-Leichtmetallräder sowie ein DCC-Fahrwerk mit progressiver Lenkung. Die Liste an optionalen Ausstattungselementen umfasst verschiedene Leichtmetallräder, das neu entwickelte CUPRA Lenkrad sowie eine Akrapovič-Auspuffanlage. So können Kunden ihren CUPRA Ateca ganz nach ihrem persönlichen Geschmack konfigurieren.

Seinen Wurzeln bleibt der neue CUPRA Ateca treu und bietet die gewohnte Leistung und Dynamik des bekannten 2,0-Liter-Turbobenziners mit seinen 300 PS  und dem 7-Gang-DSG: für einen strammen Antritt und mit genügend Kraft für jede Lebenslage. Er kann es aber auch ruhig angehen lassen – ein Dreh am Fahrmodusschalter macht’s möglich. Dank 4Drive-Allradsystem und der Adaptiven Fahrwerksregelung DCC lässt sich der CUPRA Ateca perfekt an jede Anforderung anpassen.

Massstäbe setzt der neue CUPRA Ateca zudem in puncto Sicherheit: Er integriert einige der fortschrittlichsten Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme, um seine Insassen bestmöglich zu schützen.

Zudem ist der neue CUPRA Ateca mit einem Höchstmass an Konnektivität ausgestattet und bietet so jederzeit Zugriff auf digitale Inhalte. Damit ist der Kompakt-SUV die perfekte Schnittstelle zwischen Strasse und Datenautobahn.

Antrieb und Fahrwerk
Auch im neuen CUPRA Ateca arbeitet der kraftvolle 2,0-Liter-TSI, der dank Turbolader 300 PS (221 kW) leistet und ein Drehmoment von satten 400 Nm auf den Asphalt drückt. Damit kommt der Performance-SUV auf eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h und beschleunigt mit seinem schnell schaltenden 7-Gang-DSG in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Kraft unterstreicht die emotionale Akustik der Akrapovič-Auspuffanlage.

„Mit dem CUPRA Ateca haben wir ein klares Statement im Segment für Performance-SUVs abgegeben und mit dem Nachfolgemodell untermauern wir diesen Anspruch“, so Axel Andorff, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei der SEAT S.A.

Das 4Drive-Allradsystem gehört zur neuesten Generation von Allradantrieben, mit denen sich die Kraft kontrolliert an alle vier Räder übertragen lässt. Das System überwacht und analysiert konstant die Strassenbedingungen und die Fahrweise und maximiert Traktion und Leistung für mehr Performance und Sicherheit.

Das auf der Hinterachse installierte System befindet sich am Ende der Antriebswelle kurz vor dem hinteren Differenzial. Dadurch ergeben sich zwei Vorteile: eine bessere Gewichtsverteilung und eine Verringerung des Trägheitsmoments und der Reaktionszeit. So kann der neue CUPRA Ateca in jeder Situation souverän reagieren.

Das wichtigste Element für das dynamische Fahrerlebnis im CUPRA Ateca ist jedoch die perfekte Abstimmung von Antrieb und Fahrwerk. Progressivlenkung und hervorragendes Ansprechverhalten verleihen dem Fahrzeug ein Höchstmass an Agilität, wobei der Fahrer vom optimierten Feedback über das Lenkrad profitiert. Dank Adaptiver Fahrwerksregelung DCC kann der CUPRA Ateca unmittelbar auf Änderungen im Fahrverhalten und auf der Strecke reagieren. Innerhalb von Millisekunden nimmt das System Änderungen an der Einstellung vor, um dem Fahrer in jeder Situation ein optimiertes und sicheres Fahrvergnügen zu bieten.

Der CUPRA Ateca verfügt über sechs verschiedene Fahrprofile, mit denen sich das Fahrzeug an die jeweiligen Streckenbedingungen oder den persönlichen Stil des Fahrers anpassen lassen. Sie können zwischen Normal, Sport, CUPRA, Individual, Snow oder Off-Road auswählen und so ein unaufgeregtes Alltagsfahrzeug in einen reinrassigen Sportler verwandeln.

Während das Fahrwerk für höchste Sicherheit sorgt, ist die optionale Brembo-Bremsanlage ein Garant für intuitive Dynamik. Sie sorgt für die nötigen Sicherheitsreserven selbst bei sportlich anspruchsvoller Fahrweise durch jederzeit optimale Verzögerung.

Design
Markenzeichen des CUPRA Ateca war neben den beeindruckenden Fahrleistungen auch stets sein imposantes Äusseres. Seine moderne Designsprache geht mit optimierten Abmessungen einher. Der Performance-SUV hat nun eine Länge von 4‘386 mm (+10 mm im Vergleich zur Vorgängergeneration aufgrund des neuen Stossfänger-Designs) – mit einem Radstand von 2‘630 mm. Er ist ausserdem 1‘599 mm hoch (-2 mm) und 1‘841 mm breit. Die Spurbreite beträgt vorne 1‘575 mm und hinten 1‘549 mm.

An der Frontschürze fallen neu gestaltete Stossfänger sowie neue Voll-LED-Scheinwerfer ins Auge. In der Mitte des oberen Kühlergrills im Waben-Design prangt das CUPRA Logo mit einem in dunklem Chrom ausgeführten Frontgrillrahmen. Im unteren Kühlergrill rundet der Splitter aus dunklem Aluminium das Design ab, während die Frontschürze mit den Nebelscheinwerfern auf beiden Seiten den Look komplettiert und dem Kompakt-SUV sein Gesicht verleiht.

„Die subtilen Designelemente des CUPRA Ateca fügen sich harmonisch ineinander, um die exklusive Persönlichkeit des Fahrzeugs zur Geltung zu bringen“, schwärmt Alejandro Mesonero-Romanos, Designchef bei SEAT. „Seine sportliche und gleichzeitig elegante Linienführung geht mit hochmodernen Technologien und mit der Akrapovič-Auspuffanlage und ihrem hochemotionalen Klang eine perfekte Symbiose ein. Der CUPRA Ateca erfüllt somit alle Erwartungen, die an einen echten Sport-SUV gestellt werden.“

Seitliche Zierleisten sowie die Dachreling sind in dunkel glänzendem Aluminium gehalten. Dieser Look setzt sich auch in den Aussenspiegeln fort, in denen die Begrüssungslichter integriert sind, die beim Entriegeln des Fahrzeugs das CUPRA Logo auf den Boden projizieren. Prägende Elemente des Seitenprofils sind ausserdem die serienmässigen 19-Zoll-Leichtmetallräder.

Die Aero-Leichtmetallräder – entweder mit Kupfer- oder mit Silbereinsätzen – sorgen für noch sportlichere Optik und sind optional auch in den neuen Designvarianten Sport Black und Kupfer erhältlich. Insgesamt stehen für die 19-Zoll-Räder verschiedene Designs zur Auswahl, die standardmässig entweder mit schwarzen CUPRA Bremssätteln oder den optionalen 18-Zoll-Performance-Brembo-Bremsen in Kupfer kommen.

Das Heck des neuen CUPRA Ateca ist mit Voll-LED-Scheinwerfern mit dynamischen Blinkern ausgestattet, die anderen Verkehrsteilnehmern die Fahrtrichtung des Fahrzeugs deutlicher anzeigen als konventionelle Blinker und gleichzeitig das elegante Heckdesign betonen. Vier Auspuff-Endrohre unterstreichen die markante Heckoptik und machen den sportlichen Anspruch des CUPRA Ateca deutlich.

Wie bei jedem Fahrzeug bringt auch die gewählte Aussenfarbe die individuelle Persönlichkeit zum Ausdruck. Beim neuen CUPRA Ateca stehen sechs verschiedene Farben zur Auswahl.

Interieur
Beim Entriegeln der Tür projizieren die CUPRA Begrüssungslichter einen Willkommensgruss auf den Boden. Auch die beleuchteten Einstiegsleisten mit dem CUPRA Schriftzug geben dem Fahrer einen Vorgeschmack auf das, was ihn erwartet. Sofort wird im Innenraum die elegantere und qualitativ höherwertig anmutende Ausstattung erkennbar. Sie spiegelt den Charakter des Fahrzeugs wider: Eleganz, Sportlichkeit sowie Behaglichkeit und Sicherheit.

Sobald der Fahrer im serienmässigen Schalensitz Platz nimmt, seine Hände auf das CUPRA Lenkrad mit Motorstart- und Auswahltaste für den CUPRA Modus legt und seine Füsse auf den Aluminium-Pedalen platziert, wird unmittelbar der hohe Stellenwert klar, den der Faktor Fahrspass beim neuen CUPRA Ateca einnimmt.

Das CUPRA Lenkrad ist eine Hommage an die Rennsport-Tradition der Marke und sorgt durch seine angenehme und feste Griffigkeit für eine engere Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrer. Grössere Schaltwippen machen die Gangwechsel einfacher.

Über die CUPRA Taste kann der Fahrer auf die verschiedenen Fahrmodi zugreifen: Mit einem kurzen Druck hat er die Wahl zwischen Normal, Sport, CUPRA und Individual, während ein längerer Tastendruck direkt den CUPRA Modus aufruft.

Kupferfarbene und dunkle Aluminium-Elemente verleihen dem gesamten Innenraum eine subtile Ausstrahlung von Sportlichkeit: Zu den Highlights gehören die glänzenden Einfassungen aus dunklem Aluminium für Luftauslässe, Radio- und Klimaanlagensteuerung sowie die vier beleuchteten USB-C-Anschlüsse – jeweils zwei an den vorderen und zwei an den hinteren Sitzplätzen.

Das Ambiente des Innenraums wird zusätzlich durch die vom Kunden gewählten Sitzoptionen definiert. Es sind zwei Ausführungen erhältlich: Serienmässig sind die Dinamica-Schalensitze mit PVC-Seitenwangen, in dunklem Aluminium gehaltene Blenden für Armaturenbrett und Mittelkonsole, PVC-Türverkleidungen mit IMD-Technologie (In-Mould Decoration) und kupferfarbene Nähte.

Daneben bietet die Ausführungsvariante Genuine Cupra mit petrolblauem Leder bezogene Schalensitze und Türverkleidungen aus Kunstleder sowie einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz mit Memory-Funktion.

 Konnektivität
Wir sind es längst gewohnt, immer und überall online zu sein. Der neue CUPRA Ateca bietet genau das durch ein Höchstmass an Konnektivität. Herzstück ist das neue 9,2-Zoll-Infotainmentsystem mit SEAT Full Link, mit dem Kunden auch im Auto drahtlosen Zugriff auf alle digitalen Inhalte des täglichen Lebens haben – egal welches Gerät sie verwenden. Full Link ist mit Unterstützung für Apple CarPlay (auch wireless) und Android Auto das Tor zur digitalen Welt, über das Insassen ihre Mobilgeräte mit dem fahrzeugeigenen Infotainmentsystem verbinden können. Damit sind beispielsweise alle Kontakte sowie Lieblingsmusik und aktuelle Routendaten im Auto stets dabei. Der Fahrer kann das System auf intuitive und sichere Weise bedienen, ohne seine Augen von der Strasse nehmen zu müssen – dank intuitiver Sprachsteuerung oder der Tasten am Lenkrad.

Zusätzlich verfügt der neue CUPRA Ateca über beleuchtete USB-C-Anschlüsse, die ein unkompliziertes Anschliessen, Verbinden und Laden von mobilen Endgeräten erlauben.

Die Online Connectivity Unit mit eingebetteter eSIM-Karte stellt sicher, dass der neue CUPRA Ateca immer online verbunden ist. In Zukunft wird zudem der Zugriff auf die neuesten Infotainment-Apps möglich sein. Die im Fahrzeug und online verfügbaren Services werden stetig ausgebaut.

Über die eingebaute eSIM ist ausserdem der eCall-Service verfügbar, der in einem Notfall direkt die Rettungsdienste alarmiert und somit die Sicherheit des Fahrzeugs noch weiter erhöht. Es können nicht nur (manuell oder automatisch) Notrufe abgesetzt, sondern auch wichtige Daten des Fahrzeugs, wie beispielsweise Fahrzeugposition, Motortyp, Fahrzeugfarbe oder die Anzahl der Insassen, direkt an die Rettungsdienste übermittelt werden.

Darüber hinaus ermöglicht die Online-Konnektivität über die eingebettete eSIM weitere Infotainmentfunktionen zur Nutzung von Echtzeitdaten aus der Cloud. Dadurch wird das herkömmliche Navigationssystem um eine zusätzliche Dimension wie beispielsweise Online-Verkehrsinformationen, Positionsangaben für Parkmöglichkeiten und Tankstellen samt Öffnungszeiten und aktuellen Preisen erweitert.

Zusätzlich eröffnet die Connect-App eine neue Welt an Möglichkeiten. Sie kann auf smarte Endgeräte heruntergeladen werden und ermöglicht den Fernzugriff auf eine Vielzahl von Funktionen, die nicht nur den Fahrspass maximieren, sondern auch die Fahrsicherheit erhöhen.

Selbst ausserhalb des Fahrzeugs bleiben die Nutzer mit der Connect-App mit ihrem CUPRA Ateca in Verbindung und können aus der Ferne auf Fahrzeugdaten zugreifen, wie unter anderem auf Fahrdaten, Parkinformationen oder den Fahrzeugstatus einschliesslich Türen und Licht. Ausserdem können Geschwindigkeitswarnungen eingerichtet werden, die den Eigentümer benachrichtigen, wenn der aktuelle Fahrer zu schnell unterwegs ist. Weitere Funktionen sind Bereichs- und Diebstahlswarnungen mit einer ferngesteuerten Ver- und Entriegelung der Türen sowie die Betätigung von Hupe und Blinker, um das Fahrzeug schneller wiederzufinden.

Topmodern ist zudem das Virtual Cockpit mit seinem hochauflösenden 10,25-Zoll-Display und seinen vielseitig konfigurierbaren und personalisierbaren digitalen Anzeigeninstrumenten.

Sicherheit
Mit weiterentwickelten und neuen Fahrerassistenzsystemen (FAS) gehört der neue CUPRA Ateca zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse. Er ist konsequent darauf ausgelegt, mehr von seiner Umgebung wahrzunehmen, umgehend auf Hindernisse zu reagieren und Schutz in jeder Fahrsituation zu bieten. Das erreicht der neue CUPRA Ateca mit Systemen wie beispielsweise dem Pre-Crash-Assistenten, der automatischen Distanzregelung (ACC), Travel Assist, dem Notfallassistenten sowie Side und Exit Assist.

Der Pre-Crash-Assistent ist ein System, das das Fahrzeug und seine Insassen auf einen bevorstehenden Aufprall vorbereitet, indem die Sicherheitsgurte gespannt und die Fenster und das Schiebedach geschlossen werden. Zudem werden die Warnleuchten des Fahrzeugs automatisch aktiviert.

Gegen Ende des Jahres wird der neue CUPRA Ateca durch die Einführung der automatischen Distanzregelung noch sicherer und komfortabler: Die automatische Distanzregelung (ACC) kann die Position des Fahrzeugs mithilfe der vom Navigationssystem gelieferten GPS-Daten orten und seine Geschwindigkeit in Abhängigkeit von der Strassenführung (Kurven, Kreisverkehre, Kreuzungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Bebauung) korrigieren. Mithilfe der Frontkamera und der Verkehrszeichenerkennung kann das Tempo des Fahrzeugs angepasst werden, wenn sich die Geschwindigkeitsbegrenzung ändert.

Mit der Einführung der Travel-Assist-Technologie wird eine halbautonome Fahrfunktion möglich. Das hochmoderne System nutzt Informationen, die auf Knopfdruck von der automatischen Distanzregelung ACC und dem Spurhalteassistenten geliefert werden, um das Fahrzeug aktiv in der Mitte der Fahrspur zu halten und die Geschwindigkeit an den Verkehrsfluss bis zu einer Geschwindigkeit von 210 km/h anzupassen.

Zur Gewährleistung der Sicherheit und zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben muss der Fahrer kontinuierlich das System sowie seine Umgebung überwachen und dabei stets mindestens eine Hand auf dem Lenkrad behalten. Wenn das Fahrzeug registriert, dass der Fahrer das Lenkrad länger als 15 Sekunden losgelassen hat, werden optische und akustische Warnsignale ausgegeben und das Fahrzeug bremst ruckartig ab. Reagiert der Fahrer dann noch immer nicht, greift der Notfallassistent ein und bringt den CUPRA Ateca sicher zum Stehen.

Eine weitere Neuerung im CUPRA Ateca ist der Ausparkassistent (Exit Assist). Beim Ausparken gibt das Fahrzeug ein akustisches und visuelles Warnsignal ab, wenn sich andere Verkehrsteilnehmer wie herannahende Fahrzeuge auf der Fahrerseite oder Radfahrer und Passanten auf der Beifahrerseite nähern. Erkennt das Fahrzeug eine Gefahr, wird eine automatische Bremsung eingeleitet.

Der neue CUPRA Ateca ist ausserdem mit dem Side Assist ausgestattet, der im Seitenspiegel sich von hinten nähernde Fahrzeuge in bis zu 70 Meter Entfernung erkennen kann.

Wer mit einem Anhänger unterwegs ist, wird sich zudem über die Trailer-Assist-Funktion freuen. Dieses System unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsfahren oder beim Einparken mit einem Anhänger. Mithilfe der Rückfahrkamera können Fahrzeug und Anhänger genau in die gewünschte Position gelenkt werden. Die Bedienung des Systems ist denkbar einfach: Der Fahrer muss lediglich den Rückwärtsgang einlegen und den Knopf für die Einparkhilfe drücken. Anschliessend stellt er mit dem Spiegelverstellschalter die Richtung ein, die der Anhänger einschlagen soll. Nun muss der Fahrer nur noch Gaspedal und Bremse bedienen – bei manuellem Getriebe auch die Schaltung; den Rest erledigt der Assistent.

Die neuen Bordsysteme des CUPRA Ateca liefern jedoch nicht nur ein Plus an Sicherheit, sondern auch Komfort. Über die verschiedenen Fahrprofile wie Normal, Sport, CUPRA, Individual und die 4Drive-spezifischen Modi Offroad und Snow lassen sich Fahrspass und Handling des Fahrzeugs individuell je nach Strassenbedingungen und persönlichen Anforderungen einstellen.

 

 

 

Share this: